Max Frenken

Max Frenken, Beisitzer

  • Geboren: Februar 1997
  • Wohnort: Würzburg
  • Wie bist du zur GJ gekommen:
    Im Wahljahr 2021 war ich auf der Suche nach Gruppierungen und Formaten, um über die drängenden modernen nationalen und internationalen Herausforderungen diskutieren und um mich für progressive, zukunftsorientierte politische Lösungen einsetzen zu können. Die offene und tolerante Art, wie man bei der Grünen Jugend miteinander umgeht, und die Möglichkeit mich thematisch und im Wahlkampf zu engagieren, hat mich schnell gewonnen und überzeugt, Mitglied zu werden.
  • Wieso engagierst du dich in der GJ:
    Unsere menschliche Einwirkung, insbesondere durch unser modernes globales Wirtschaften, hat dramatische Folgen auf Umwelt und Klima, aber auch auf andere Menschen in sich entwickelnden Nationen. Informationen und Bilder über das bereits heute bestehende Ausmaß haben einen nachhaltigen Eindruck auf mich hinterlassen. Die Grüne Jugend bietet, als von politischen Zwängen freie Organisation, den Raum über die verschiedenen Gründe und Facetten dieser Probleme zu diskutieren, radikalere Lösungsansätze zu formulieren und von der Politik einzufordern. Besonders interessiert mich in diesem Kontext die Rolle von Bildung als Medium der Aufklärung und der Schaffung von sozialer Gerechtigkeit, sowie die Rolle moderner Energie-, Klima- und Umweltpolitik. Daran möchte ich mich beteiligen.
  • Politische Vita:
    Seit 07/2021 aktiv in der GRÜNEN JUGEND
    Seit 10/2021 Beisitzer im Vorstand der GRÜNEN JUGEND Würzburg
  • Schwerpunktthemen:
    Energie-, Klima- und Umweltpolitik, Bildung
  • Hobbies:
    Sport, Gitarre spielen, Polit-Talkshows binge-watching

News



30. Dezember 2021

Querdenken bekommt abermals Schützenhilfe von der Polizei GRÜNE JUGEND fordert Konsequenzen

Gestern versammelten sich ca. 700 „Querdenker:innen“, darunter viele aus anderen Städten, auf dem Unteren Markt. Es wurden erneut antisemitische Narrative einer Weltverschwörung verbreitet und die Menge immer wieder angestachelt. Neben Verschwörungsgläubigen waren auch Kader der neonazistischen Kleinstpartei „Der III. Weg“ anwesend. Am Oberen Markt folgten ca. 100 Menschen dem Aufruf der GRÜNEN JUGEND Würzburg zu einer Gegenkundgebung, […]

Weiterlesen →
23. Dezember 2021

Grüne Jugend übt Kritik am Verhalten der Polizei gegenüber „Querdenken“ – kein Megafon für Verschwörungsideologien!

Am Mittwoch, den 22.12., sind 80 Personen dem Aufruf der GRÜNEN JUGEND Würzburg gefolgt, für das Impfen und gegen Verschwörungsideologien zu demonstrieren. Zur gleichen Zeit fand zunächst ein Rosenkranzgebet und anschließend eine im Voraus beworbene, aber unangemeldete Versammlung von Querdenker:innen statt. Das Verhalten der Polizei war abermals unterirdisch: vor Ort galten für die Querdenken-Versammlung offenbar erneut weder Mindestabstand noch Maskenpflicht, während der Gegenprotest diese Auflagen einhalten […]

Weiterlesen →
Mehr →