Theresa Kunzelmann

  • geboren: Dezember 1998
  • Wohnort: Gerbrunn
  • Wie bist du zur GJ gekommen?
    Da ich im Bundestagswahlkampf ein Praktikum bei den Grünen in Würzburg wegen meines politischen Interesses absolviert habe, bin dabei natürlich auch mit der GJ in Kontakt gekommen und dann einfach dort geblieben.
  • Wieso engagierst du dich bei der GJ?
    Multilateralismus und friedliche Zusammenarbeit der Staaten lässt im internationalen Rahmen immer mehr nach, der Rechtspopulismus hat in den letzten Jahren immer stärker zugenommen, die Klimakrise spitzt sich wegen verantwortungslosem Verhalten vieler Regierungen immer stärker zu und die Gleichberechtigung der Geschlechter ist in vielen Bereichen noch nicht erreicht worden. Durch mein Engagement in der GJ möchte ich gegen die Probleme angehen und zusammen mit anderen jungen Menschen ein Zeichen setzen!
  • Politische Vita:
    Seit 09/2021 aktiv in der GRÜNEN JUGEND
    Seit 10/2021 Schatzmeisterin der GRÜNEN JUGEND Würzburg
  • Hobbies:
    Lesen, Freund*innen treffen

News



30. Dezember 2021

Querdenken bekommt abermals Schützenhilfe von der Polizei GRÜNE JUGEND fordert Konsequenzen

Gestern versammelten sich ca. 700 „Querdenker:innen“, darunter viele aus anderen Städten, auf dem Unteren Markt. Es wurden erneut antisemitische Narrative einer Weltverschwörung verbreitet und die Menge immer wieder angestachelt. Neben Verschwörungsgläubigen waren auch Kader der neonazistischen Kleinstpartei „Der III. Weg“ anwesend. Am Oberen Markt folgten ca. 100 Menschen dem Aufruf der GRÜNEN JUGEND Würzburg zu einer Gegenkundgebung, […]

Weiterlesen →
23. Dezember 2021

Grüne Jugend übt Kritik am Verhalten der Polizei gegenüber „Querdenken“ – kein Megafon für Verschwörungsideologien!

Am Mittwoch, den 22.12., sind 80 Personen dem Aufruf der GRÜNEN JUGEND Würzburg gefolgt, für das Impfen und gegen Verschwörungsideologien zu demonstrieren. Zur gleichen Zeit fand zunächst ein Rosenkranzgebet und anschließend eine im Voraus beworbene, aber unangemeldete Versammlung von Querdenker:innen statt. Das Verhalten der Polizei war abermals unterirdisch: vor Ort galten für die Querdenken-Versammlung offenbar erneut weder Mindestabstand noch Maskenpflicht, während der Gegenprotest diese Auflagen einhalten […]

Weiterlesen →
Mehr →