Heute feiern wir alle Menschen, die sich als pansexuell identifizieren und nutzen den Tag, um diese sexuelle Orientierung in unserer Gesellschaft sichtbarer zu machen.

Aber was ist dieses „pansexuell“ eigentlich? Es bedeutet, dass pansexuelle Menschen sich zu anderen unabhängig von deren Gender sexuell und/oder emotional hingezogen fühlen. Während viele Omni- und Bisexuelle sehr wohl ein Augenmerk auf das Gender legen, ist es für Pansexuelle schlichtweg nicht wichtig und beeinflusst die Anziehung nicht.

Wie viele Menschen, die nicht in der Heteronormativität leben, stehen Pansexuelle häufig unter dem Druck, sich anderen gegenüber erklären und rechtfertigen müssen. Häufig hören wir Vorurteile wie Untreue oder Polygamie, da es Pansexuellen ja nicht möglich sei, sich für einen Menschen zu entscheiden. Dabei ist es, wie es eben ist mit der Liebe: Wir lieben, wen wir wie lieben, und sind niemandem eine Erklärung schuldig!